Eine Priesterchronik

Heute, am 2. August 2019 war das Begräbnis von Franz Hochfelsner, den viele Stockerauer als Hauptschul-Direktor sicherlich gut kannten. Er starb im achzigsten Lebensjahr. Unsere Leserinnen und Leser werden sich natürlich fragen, warum berichten wir gerade von seinem Tod?

Der Grund ist, dass Franz Hochfelsner für die Lange Nacht der Kirche in Stockerau 2010 eine Ausstellung aller Priester vorbereitet hatte, die seit 1949 in Stockerau wirkten. Wir denken daher dankbar mit den hier online gestellten Ausstellungsinhalten an den Chronisten Franz Hochfelsner.

 Geri Braunsteiner hat  einige Daten ergänzt und hat die Übersichtstabelle  erstellt, in der Sie auch die Diakone/Pfarrpraktikanten der letzten Jahre finden.

Je Pfarrer gibt es ein getrenntes Dokument, in dem auch sein ganzes Team (Priester, Diakone und Pfarrpraktikanten)  beschrieben wird.

Seit 1.4.2017 ist Stockerau Teil des Pfarrverbandes Am Jakobsweg-Weinviertel. Im Pfarrverband sind die Priester und Diakone grundsätzlich dem Pfarrverband zugeordnet. In unserer Tabelle finden Sie aber zur Zeit nur die Priester/Diakone, die hauptsächlich für die Pfarre Stockerau tätig sind.

Hier geht es zu den Dokumenten:

👉Der Überblick mit der Übersichtstabelle
👉Pfarrer Malcic (- 1970)
👉Pfarrer Schwarzenberger (1970 - 1975)
👉Pfarrer Czombal (1975 - 1980)
👉Pfarrer Eder (1980 - 1991)
👉Pfarrer Roch (1991 - 1997)
👉Pfarrer Pichelbauer (1987 - 2010)
👉Pfarrer Beranek (2010 - 2018)
👉Pfarrer Kruczynski (2018 - )

Möge Franz in Frieden ruhen.

Kommentare