Posts

Es ist vollbracht

Bild
Die heutige abendliche Karfreitagsliturgie in Stockerau begann mit einem originellen Dialog zweier Ministranten, warum denn heute alles so leer sei. Die gute Idee, im ersten Teil der Liturgie die Lichtregie der
natürlichen Dämmerung zu überlassen und sie nur mit ein paar Lichttupfern des Scheinwerfers, der leider etwas zu laut ist, zu bereichern, erzeugte eine meditative Stimmung für die beiden Lesungen und die Leidensgeschichte nach Johannes.
Die großen Fürbitten, die heute in allen katholischen Kirchen auf der ganzen Welt gleich gebetet werden, müssen doch etwas bewirken. Die letzte Fürbitte für die Regierenden konnte man als Bürger dieser Stadt auch als Bitte für den Segen für die Arbeit der 4 im Gemeinderat arbeitenden Parteien, sei es als Arbeitskoalition oder als Opposition, für die beginnende neue Arbeitsperiode hören.
Bei der nachfolgenden Kreuzverehrung legten die Gläubigen auch
eine Blume zu Füssen des Kreuzes nieder.
Das Vaterunser und der Gang zum Grab beendeten diese i…

Fallt, fallt langsame Tränen

Bild
Diese Verse (original: Drop, drop, slow tears..) des Dichters Phineas Fletcher in einer Vertonung durch Orlando Gibbons sang die Schola zur Fußwaschung bei der Gründonnerstag-Liturgie. 12 Frauen und Männern, die sich besonders um den monatlichen Lobpreisgottesdienst angenommen haben, wurden heuer für die Fußwaschung durch Pfarrer Tom Kruczynski und Kaplan Anton Istuk ausgewählt. Dies als Erinnerung an das Waschen der Füße der Jünger Jesu durch ihn selbst vor dem letzten Abendmahl.

Doch schon vorher ertönte das Gloria mit der vollen Orgel und allen Glocken und Klingeln, die nun bis zur Feier der Osternacht (Samstag, 20:30) schweigen werden. Ob die Glocken wirklich nach Rom geflogen sind, wissen wir nicht.

Manfred Plattner, Pastoralassistent, durchquerte in seiner Gründonnerstagpredigt nicht nur verbal, sonder auch tatsächlich die Kirche in drei Stationen: Vom Fokus des Geschehens, dem Altar - dem Tisch des Abendmahles von Brot und Wein- , ging er zum Kerzerl-Ständer und zum davorliege…

Besinnliche Kar-Tage und ein gesegnetes Osterfest!

Bild
Ostern, das Fest der Auferstehung Jesu, ist für uns Christen das höchste aller Feste des Jahres. Die Spanne zwischen Verzweiflung und Tod und dem ewigen Leben wird in diesen wenigen Tagen sichtbar. Alte Meister wie in unseren beiden Bildern von Kreuzigung und Auferstehung von Albrecht Altdorfer haben sich diesem Thema in vielen verschiedenen Darstellungen gewidmet.
Wie bei Weihnachten ist heute in Europa bei vielen Menschen der christliche Inhalt des Festes mehr oder weniger verloren gegangen.  Wir haben zum Beispiel Ostern in der Google Suchmaschine eingegeben. Das Ergebnis ist eine interessante Mischung einer verbalen christlichen Erklärung und Bildern, die eher dem Ei und dem Osterhasen gewidmet sind.



Das Pfarrteam des Pfarrverbandes Am Jakobsweg-Weinviertel und die online Redaktion wünschen Ihnen allen mit einem Gedicht von Christian Fürchtegott Gellert (1715 - 1769)
besinnliche, ruhige Kar-Tage und  Frohe und Gesegnete Ostern!

Jesus lebt, mit ihm auch ich! Tod, wo sind nun deine S…

Gelesen...

Bild
Auf der Webseite der katholischen Presseagentur kathpress.at findet sich eine Osterbotschaft des Tiroler Bischofs Gletter, die nicht nur lesenswert, sondern auch gedenkenswert ist.

Hier geht's hin.

Auch der aktuelle Newsletter der Katholischen Aktion enthält viel Interessantes zu verschiedensten Themen. Viele davon unter dem Titel





als kritische Position zu Entscheidungen und Vorhaben unserer Regierung.

Hier geht's hin.

Den Newsletter kann man übrigens auch abonnieren.

Wer war Hendrina Stenmanns?

Bild
Sie war eine der Gründerinnen des Ordens der Klosterschwestern, die in unserem Kloster St. Koloman und besonders in der großen Welt wirken.

Hier gibt es in Wikipedia mehr über sie zu lesen.

Am 23. Mai 2019 laden die Schwestern von St. Koloman iun Stockerau in ihr Kloster zum Hendrinafest ein. Alles, was Sie dort erleben können, finden Sie auf dem Plakat. Mehr zu dem Stockerauer Kloster und zum Orden finden Sie unter www.ssps.at.



Wein und Kirche - Kirche und Wein

Bild
Am Ostermontag laden wir Sie um 18 Uhr in die Stadtpfarrkirche Stockerau zur Weinverkostung in sakralem Rahmen ein. Hier ist das Plakat (kleiner Hinweis für seltene Besucherinnen und Besucher: Wenn Sie auf MEHR klicken, sehen Sie den ganzen Artikel und können Bilder durch Anklicken groß darstellen).


Komm lieber Mai und mache...

Bild
Er wird sicher kommen, und zwar schon bald. Gerhard Schuster, Wallfahrtsdirektor der Mariazeller Fußwallfahrt der Stockerauer, erinnert uns:

Wir befinden uns in der wichtigsten Woche unseres Glaubens, aber kaum sind die Feierlichkeiten vorbei, beginnt bereits der Wonnemonat Mai und somit der wichtigste Monat für uns Wallfahrer.
Schon zur Tradition geworden, wird die 1. Maiandacht von den Mariazellern beim Wallfahrerkreuz an der Donau gestaltet .

Abmarsch und Treffpunkt am Mittwoch 1. Mai um 13°° vor der Stadtpfarrkirche (bei jedem Wetter).15°° Andacht beim  Kreuz an der Donau (linkes Donauufer)Anschließend eine kleine Stärkung und Erfrischung und der Rückweg erfolgt wieder durch die AuAnkunft ca. 18°°Natürlich sind auch Rad- und Autowallfahrerinnen -wallfahrer herzlich eingeladen, dabei zu sein.
Gerhard Schuster lädt auch alle, die bei der Fußwallfahrt nach Mariazell (30.5. - 3.6.2019) mitgehen wollen, sich bald bei ihm anzumelden. Eine Anmeldung ist unbedingt notwendig (schuster.stocker…

Palmsonntag und die Leiden von Mutter Erde in Stockerau

Bild
Die Palmweihe fand bei fast eisigem Wetter und leichtem Nieseln doch auf dem Rennerplatz statt. Zwei Autofahrer hatten mit der Wetterbeständigkeit der Katholiken nicht gerechnet und ließen ihre Autos auf dem Platz stehen, auf dem eigentlich Halteverbot verordnet war. So sah es für einen flüchtigen Beobachter etwas nach Autoweihe aus.

Nach der Palmweihe zogen die Kinder hinter dem Esel und alle anderen hinter der Blasmusik und den Kindern in die Stadtpfarrkirche ein. Beate Kokits ließ zum Einzug die Orgel dröhnen, der Familienmessenchor mit kleinem Orchester gestaltete den Rest der Musik und die katholische Jugend der Pfarre hatte sich eine besonders schöne und eindrucksvolle Gestaltung der Leidensgeschichte Jesu überlegt. Zwischen den einzelnen Abschnitten der Passion gab es Betrachtungen und Fakten zu den Leiden unserer Erde und oberhalb der ersten Bänke schwebte Mutter Erde. Die Kinder erfreuten sich - wenn man so sagen darf - im P2 an einer mit Puppen kindgerecht gestalteten Leiden…

Die Karwoche und Ostern in Stockerau im Detail

Bild
Wir haben Ihnen ja schon die wichtigsten Termine der Karwoche und der Ostertage in Stockerau zusammengestellt. Hier ist nun der Verlautbarungszettel mit allen Terminen dieser Tage.
Auf www.pfarrestockerau.at/verlautbarungen gibt es das "Original".

Deine Sünden sind dir vergeben...

Bild
Beichten ist etwas aus der Mode gekommen. Dennoch hat unsere Kirche besonders in der Karwoche ein bemerkenswertes Angebot von Beichtzeiten. Warten müssen ist unwahrscheinlich...

Hier ist die Tabelle für die Pfarre Stockerau mit Ihren jeweiligen Gesprächspartnern.


Wenn Sie ein bisschen was über die Beichte lesen möchten: Hier ist ein Link zu Beichte und Versöhnung.

Karwoche und Ostern in Stockerau

Bild
Eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Termine dieser für die Christenheit wohl bedeutendsten Woche in Stockerau. Beichten können Sie am Gründdonnerstag, Karfreitag und Karsamstag von 7-11 und 13-17 Uhr. Keine Wartezeiten...

Palmsonntag
9:00 Palmweihe am Rennerplatz, anschliessend 9:30 Heilige Messe mit der Leidensgeschichte.

Gründdonnerstag
19:00 Heilige Messe zum Gedenken an das letzte Abendmahl. Anschließend Prozession zum Ölberg und Ölbergandacht. Jesus wurde ja nach dem letzten Abendmahl mit seinen Jüngern am Fuße des Ölberges in Jerusalem im Garten Getsemani vor seiner Kreuzigung gefangen genommen  (zum Text in der Bibel).

Karfreitag
19:00 Karfreitagsandacht mit den großen Fürbitten, der Geschichte vom Leiden und Sterben des Herrn und der Kreuzverehrung. Der einzige Tag in der katholischen Kirche, an dem keine Heilige Messe gefeiert wird (zum Text aus der Bibel)
Dafür erleben wir die Ratschenkinder.

Karsamstag und Osternacht
Besuch des Heiligen Grabes
18:00 Auferstehungsfeier für …

Männer, hart im Nähen!

Bild
Unter diesem Titel lädt heute schon ein weibliches Expertenteam männliche Laien zu einem Männer-Nähkurs ins P2 - Pfarrzentrum Stockerau ein. Der Kurs findet zwar erst am Samstag, den 23. November 2019 statt, aber zu solchen grundlegenden Entscheidungen in einem Männerleben wird "mann" ja auch einige Zeit brauchen.

Hier die Einladung mit allen Details:


Männer-Nähkurs im P2 - Pfarrzentrum Stockerau
Grundkenntnisse erlernen

Unser Workshop findet am Samstag, 23. November 2019 (9-12 Uhr) statt und richtet sich an alle Männer die nähen lernen bzw. ihre bisherigen Fähigkeiten verbessern wollen. In diesem Kurs lernen Sie wie man einen Knopf annäht, eine Hose kürzt oder rauslässt, eine einfache Naht mit der Nähmaschine oder Hand macht.

Mindestteilnehmer pro Workshop: 3 Personen
Maximale Teilnehmer pro Workshop: 5 Personen

Mitzubringen sind:

Eigene Nähmaschine (Jeder einzelne muss sich mit der eigenen Maschine auskennen. Falls dies nicht möglich ist, bitte um Rücksprache mit der Kursleit…

Das Stockerauer Passionskonzert

Bild
Zum Beginn der Passionszeit, ein schönes altes Wort für die letzten beiden Wochen vor Ostern, gibt es in Stockerau schon fast als Tradition ein Orgelkonzert zum  Thema. Johannes Lenius lud dazu ein. Liebe Leserin und lieber Leser, Sie waren wahrscheinlich auch nicht da - was schade ist, denn es war eine sehr schöne und zum Nachdenken anregende Stunde.
Mit Werken von Bach, Pachelbel, Franck, Biener, Planyyavsky und Bruckner spannte Johannes Lenius an der großen Kauffmann-Orgel den musikalischen Bogen vom Garten Eden bis zum Kreuz am Karfreitag, symbolisiert durch ein grünes Bäumchen und das violett verhüllte Kreuz im Altarraum.

Hier ein Hörbeispiel samt den gespielten Noten aus Youtube. Wir zitieren auch die Stelle aus dem Textheft, das Johannes Lenius für dieses Konzert gestaltet hatte. Es geht um das 2. Stück von J.S. Bach in diesem Konzert:

Das Choralvorspiel "Durch Adams Fall..." trübt nun die paradiesische Stimmung. Es kommt der Sündenfall ins Spiel. Es handelt sich um e…

Kanzeltausch-Ende

Bild
Am Sonntag, den 7. April, endete auch das "Pulpit Swap" - der Kanzeltausch - in unserem Pfarrverband. Priester, die hauptsächlich in einer Pfarre tätig sind, kamen in dieser Fastenzeit in eine andere Pfarre und feierten dort Messe und gestalteten die Predigt.
Das hat sicher geholfen, ein wenig Pfarrverband-Feeling aufzubauen und sich einfach besser kennenzulernen.


Heute war Franz Ochenbauer in Stockerau und feierte mit uns die Halbzehnuhrmesse. Für die Musik sorgte der famose Lehrer-Schüler-Chor der Informatik Mittelschule (NMS) Stockerau. Die jungen Damen - Herren waren wie beim Stockerauer Familienmessenchor nur sehr singulär im Einsatz - sangen flotte Lieder mit viel Schwung und Gefühl mit einem perfekten Sound.

Franz Ochenbauer predigte über das heutige Evangelium von der Ehebrecherin, die die Mächtigen in Israel gerne als Stolperstein für Jesus vor ihn hinstellen wollten, da Moses im Alten Testament ja für diese Tat die Steinigung vorgesehen hatte.  Franz Ochenbauer be…

Nur mehr 2 Wochen

Bild
...dann ist schon Ostern. Aber vorher kommen noch 2 Wochen voller fastenzeitlicher Ereignisse. Ein paar wichtige zählen wir hier auf. Alle finden Sie unter www.pfarrestockerau.at/verlautbarungen.

Am Passionssonntag (7.4.) sollten Sie die Messe mit der musikalischen Begleitung durch den Schüler-Lehrer-Chor der Neuen Mittelschule Stockerau um 9:30 nicht versäumen.Abends um 17 Uhr ist dann das traditionelle Passionskonzert, gestaltet an der Orgel von Johannes Lenius.Am Donnerstag bringt der monatliche Lobpreisabend um 19:30 wieder gute Musik und Stoff zum Nachdenken.Dann sind wir schon am Palmsonntag (14.4.). Da beginnt die Segnung der Palm(katzerl)-Zweige um 9 Uhr am Platz vor der Kirche.Nach dem Mittagessen könnte Sie der Dekanatskreuzweg auf den Michelberg erbauen. Treffpunkt 14:30 bei der ersten Kreuzwegstation beim Friedhof von Haselbach.

Über das Feiern der Eucharistie

In diesem Blogbeitrag will ich Zitate sammeln, die mit der Bedeutung der Feier der Eucharistie zu tun haben. Den Anfang macht Ignatius von Antiochien († nach 107). In seinem Brief an die Epheser (nicht zu verwechseln mit dem Brief des Apostel Paulus an die Epheser) schreibt er:
"Glaubt an Christus und an die Liebe!
Bemüht euch, möglichst oft zusammenzukommen, um vor Gott die Eucharistie zu feiern und sein Lob zu singen. Wenn ihr euch nämlich in großer Zahl versammelt, überwindet ihr die Mächte des Widersachers, und sein verderbliches Wirken wird durch eure Einheit im Glauben gebrochen. Nichts ist besser als der Friede, der jeden Krieg irdischer und überirdischer Mächte niederhält."
Quelle Stundenbuch

Einladung zur Monatswallfahrt am Tag vorm Palmsonntag

Bild