Sankt Koloman in Stockerau

Unser Kloster Sankt Koloman hat uns zum Kolomanitag, dem 13. Oktober eine Nachricht geschickt. An diesem Tag war über Jahrzehnte hinweg eine Kolomanifeier im Klostergarten, in dem Richtung Autobahn der Hollerbaum steht, an dem der damals noch nicht heilige Koloman aufgehängt wurde, da er unverständlich sprach, merkwürdig gekleidet war und daher wahrscheinlich ein Spion gewesen sei. 

Heuer musste diese Feier für die Stockerauerinnen und Stockerauer ausfallen, da das Kloster wegen Corona bis auf Weiteres nicht zugänglich ist.

Um die Nachricht zu lesen, klicken Sie einfach auf das Bild.


Kommentare